Home

Galerie

Zoomap

Zoobeschreibungen

Tipps

Reiseberichte

 

 

 
Regenwaldhaus

Hier stelle ich das Regenwaldhaus vor das zur 250 Bestandsjahrjubiläum eröffnet wurde (2002). Es hat eine Grundfläche von ca. 1000m².

Wir beginnen mit der Außenansicht
[Bild: 1.jpg]


Vor dem Haupteingang befindet sich die Außenanlage der Zwergotter die Innenanlage ist im Regenwaldhaus
[Bild: 2.jpg]


Der Übersichtsplan, die Besichtigung folgt der Pfeilrichtung, anhand der Namen könnt ihr euch bei den Bildern orientieren. Ich werde sie im Text Fett hervorheben
[Bild: 01.jpg]


Wir gehen durch den Haupteingang und sehen gerade vor uns dieses Aquarium das auch eine schöne Oberflächenbepflanzung hat.
[Bild: 3.jpg]


Darin befinden sich
[Bild: 3b.jpg]
Da das Auqarium sehr dunkel gehalten ist lohnt es hier nicht Bilder von den Fischen zu machen

Wir biegen links ab und sehen die Bambusbrücke vor uns
[Bild: 4.jpg]

[Bild: 5.jpg]

hier sind auch die seltenen Batagurschildkröten zu sehen
hier sollte auch die Innenanlage der Zwergotter sein. Da ich die Zwergotter aber noch nie bei den Schildkröten sah denke ich das der Teich unter der Brücke nicht sichtbar für den Besucher getrennt ist
[Bild: 5b.jpg]

[Bild: 5c.jpg]

Es wohnen hier auch Schildkröten die keine Hinweistafel haben
Z.B. eine Strahlen-Dreikielschildkröte
[Bild: IMG_0620.jpg]


Weiter gehts durch einen kurzen Tunnel und rechts ums Eck, im Hintergrund sehen wir den Aufzug.
[Bild: 6.jpg]


Hier befinden wir uns im südostasiatischen Mangroven Wald
[Bild: 7.jpg]


Um seine Bewohner zu sehen braucht man etwas Glück und vorallem ein gutes Auge
[Bild: 7b.jpg]


Beides hatte ich an diesem Tag der zugleich eine Prämerie für mich war, das erste Bild eines Schlammspringers
[Bild: 7c.jpg]


Auch seltene Pflanzen werden uns näher gebracht, allerdings ist es keine echte Pflanze sondern eine Nachbildung
[Bild: 8.jpg]


[Bild: 8b.jpg]

Es geht weiter rechts ums Eck am Aufzug vorbei in die Fledermaushöhle, hier ist heute richtig was los unzählige "Vampire" befinden sich in der Luft, des öfteren spürt man einen von den Tieren verursachten Luftzug am Körper. Einzelne Tiere fliegen immer wieder aus der Höhle hinaus ins Regenwaldhaus (die Fledermäuse nutzen hier den kleinen Spalt der sich beim hineingehen der Besucher durch den Kunstoffvorhang ergibt, sie kommen auf den gleichen Weg auch wieder herein).
[Bild: 9.jpg]

Jetzt zeige ich euch zwecks der Schonung des Mausrades Wink den Übersichtsplan noch mal. Im Regenwaldhaus ist er auch sehr oft angebracht. Wir verlassen die Fledermaushöhle und folgen dem Wegweiser in Richtung des Haupteinganges
[Bild: 01.jpg]


nachdem das Flächenmäßig größte Gehege kommt das sich am Übersichtsplan Reisterrassen nennt
[Bild: 10.jpg]


Hier wohnt diese Tierart

[Bild: 10b.jpg]


Wir betreten die Höhle des Baumriesen hier sind 3 Terrarien untergebracht, das erste wird uns durch 3 Einsichten präsentiert
[Bild: 11.jpg]


netterweise gibt es einen Hinweis wo sich einige Bewohner befinden, ich habe die Schlangen noch nie wo anders gesehen als da oben, muß ja ein gemütliches Plätzchen sein
[Bild: 11c.jpg]


Hier sind alle Bewohner dieses Terrariums abgebildet, für die Agame und den Tokee hätte ich wohl auch Hinweisschilder gebraucht den ich kann sie in dem sehr geräumigen Terrarium nicht finden.
[Bild: 11b.jpg]

die Nachbarn
[Bild: 12.jpg]


[Bild: 12b.jpg]


Hier stehe ich gerne länger
[Bild: 13.jpg]


[Bild: 13b.jpg]


den hier ist immer was los
[Bild: 13c.jpg]
 

Jetzt beginnt der Erlebnispfad der uns in die Baumkronen des Regenwalds führt 
[Bild: 14.jpg]

 

So weiter geht es die Stiegen hinauf erreichen wir im Halbstock das Baumhaus, auf den Bild sieht man den Zugang, um ins Haus zu kommen müssen wir uns ein wenig bücken.
[Bild: 15.jpg]
http://www.vimeo.com/18308150

zur Orientierung nochmals die Übersicht
[Bild: 01.jpg]
 


Tiere der Nacht eine weitere Dunkle Höhle, wie bei den Fledermäusen nur nicht ganz so spektakulär, weil die Tiere hier in 2 getrennten Terrarien wohnen.
[Bild: DPP_4_0061.jpg]


wobei ich den Faltengecko nicht ausmachen konnte, kann auch sein das er nicht hier sondern im 2 Terrarium untergebracht ist, die Hinweistafeln hingen außer der Höhle.
[Bild: DPP_4_0065.jpg]


[Bild: DPP_4_0063.jpg]


[Bild: DPP_4_0064.jpg]



Oben angelangt bin ich schon ein wenig weitergegangen und habe den Weg zurück fotografiert bei mehreren kleinen Aussichtsterrassen blickt man auf die Pflanzenwelt hinunter.
[Bild: 16.jpg]

Angekommen bei der großen Aussichtsplattform gibts hier einiges zu entdecken, sofort fallen die Indischen Riesenflughunde die an der Dachverstrebung hängen auf
[Bild: 17.jpg]


mal kurz das Tele benutzt, selten aber doch fliegen die Flughunde quer durch das ganze Haus, das ist immer sehr beeindruckend zu beobachten ein Foto ist mir davon noch nicht gelungen, aber das kommt noch Weihnachtsmann
[Bild: 17c.jpg]


Da scheinbar kurz vorher eine Fütterung stattgefunden hat kommen sie auch zu den Besuchern herunter
[Bild: 18.jpg]

Als Model sind sie aber noch ungeübt Laugh
[Bild: IMG_7193_2.jpg]

Eine Info von den freifliegenden Vögeln gibt es auch, sie sind aber sehr scheu und daher nicht leicht zu finden.
[Bild: 17b.jpg]

So ich bin schonmal über die Hängebrücke gegangen und blicke zurück
[Bild: 19.jpg]

ein Foto noch in die Halle hinein beendet den Besuch des Regenwaldhauses in Schönbrunn
[Bild: 20.jpg]


Zu erwähnen ist noch das die in der Infotafel gekennzeichneten Ausstellungsbereiche, Infocenter und Saftbar nur bei Veranstaltungen benutzt werden.

nach oben