Home

Galerie

Zoomap

Zoobeschreibungen

Tipps

Reiseberichte

 

 
Loro Parque

Bericht stammt vom 19.2.2013
Direkte Anwahl zu den einzelnen Seiten 1, 2, 3, 4, Fazit und Bewertung

 

Im Februar erfüllten sich meine Frau und ich einen langersehnten Wunsch und besuchten während eines Ferienaufenhalt in Teneriffa den Loro Parque. Die hohen Erwartungen wurden durch das Urlaubsfeeling noch gesteigert, wie uns der Zoo gefallen hat will ich euch in einigen Bildern zeigen und erzählen. Das Hauptaugenmerk liegt bei uns wie immer bei der Fotografie.

Da wir überpünktlich zur Öffnung schon beim Zoo waren parkten wir das Leihauto draußen auf der öffentlichen Straße. Es gibt aber auch die Möglichkeit zu warten bis das Hauptor aufsperrt und auf den Zooeigenen Parkplätzen zu parken. Über die Kosten dazu weis ich aber nicht Bescheid denke aber das der Parkplatz schnell voll ist.

Das noch geschlossene Haupttor, im Hintergrund ist der höchste Berg Spaniens zu sehen der Pico del Teide
1
[Bild: 1%20(2).jpg]


Der Kasseneingangsbereich macht einen oppulenten Eindruck
2
[Bild: 1%20(3).jpg]


Am Zoo Übersichtsplan erkennt man schon das den Tiershows wie Orca, Delphin, Seelöwen und Papageien viel Platz eingeräumt wird
3
[Bild: 1%20(4).jpg]


Nach dem Eingangsbereich durchschreiten wir zügig den hübschen mit mediteranen Pflanzen...
4
[Bild: 1%20(5).jpg]

bestückten Park...
5
[Bild: 1%20(6).jpg]


6
[Bild: 1%20(7).jpg]


7
[Bild: 1%20(8).jpg]


um möglichst schnell ins Planet Penguin zu kommen, den wie ich gelesen habe...
8
[Bild: 1%20(9).jpg]


soll das Förderband das rund um die Felseninsel führt in der Früh noch still stehen. Als erstes bekommt man aber die wunderschöne Anlage der Humboltpinguine zu sehen. Zwar gibt es hier nur künstliches Licht das aber von der Farbe her sehr Sonnenähnlich ist.
9
[Bild: 1%20(10).jpg]


Als nächstes sind wir schon bei den Königs.-, Esels.-,Zügel.- und Felsenpinguinen
wirklich beindruckend, schönes künstliches Licht (zumindest jetzt im Februar, im Sommer soll hier das Licht auf fast finster gedimmt werden weil es den natürlichen Lichtverhältnissen der Tiere entspricht)
10
[Bild: 1%20(11).jpg]


das Förderband läuft zwar schon aber zwischen Geländer und Laufband ist ein schmaler Streifen wo man zumindest wenn keine anderen Besucher da sind sehr schön fotografieren kann. .
11
[Bild: 1%20(12).jpg]


Das ist aber nur in der Früh möglich weil unter Tag die Halle immer ausgiebig gefüllt ist
12
[Bild: 1%20(13).jpg]


sehr reine Glasklare Scheiben und der viele Schnee geben ein stimmige Bild ab.
13
[Bild: 1%20(14).jpg]


Die Kunsteissteine mögen Geschmacksache sein, mir gefällts
14
[Bild: 1%20(15).jpg]


Gegenüber der Pinguine bewohnen Papageientaucher das längliche Terrarium. Ich habe diese Art noch nie gesehen und war schon sehr neugierig.
15
[Bild: 1%20(15_2).jpg]


Das Bild täuscht jetzt sehr. Die Scheiben waren sehr schmutzig sodas an vernünftigen fotografieren nicht zu denken war. Was ich so im Vorfeld gelesen habe soll das aber immer so sein. Hier muss man wohl das Glück haben gleich nach einer Reinigung vorbeizukommen.
16
[Bild: 1%20(16).jpg]


Einige Bilder habe ich trotzdem gemacht.
17
[Bild: 1%20(17).jpg]


Aber so ganz zufrieden bin ich damit nicht
18
[Bild: 1%20(18).jpg]


Liegt aber vielleicht daran das die Papageientaucher nicht ihr Prachtkleid? trugen.
19
[Bild: 1%20(19).jpg]


Insgesamt hat mir der Planet Penguin sehr gut gefallen

Zur 2 Seite
nach oben