Home

Galerie

Zoomap

Zoobeschreibungen

Tipps

Reiseberichte

 

 
 

Haus des Meeres

Bericht stammt von einem Besuch am 6.4.2011
Direkte Anwahl zu den einzelnen Seiten 1, Fazit und Bewertung
 

Das besondere an diesem Aquarium/Terrarienhaus ist das es in einem Flakturm aus dem 2 Weltkrieg untergebracht ist.
Hier ist die Vorderseite mit Eingang zu sehen. Oberhalb des Eingangsbereichs ist ein Krokodilbecken untergebracht, um Zugang zu diesen zu bekommen wurden die 2,5m dicken Betonwände durchgesägt.
Das Tropenhaus (im 3 Bild links sichtbar) hängt genau so an der Rückseite des Flakturms
Der Flakturm ist 47m hoch und 31 m im Durchmesser mittlerweile werden alle Geschoße genutzt.
Bei guter Witterung kann man oben den Ausblick über Wien genießen.

                         [Bild: IMG_1558.jpg]



Im Haus des Meeres befinden sich unzählige Aquarium mit Meer.- und Süßwasserfischen aber auch sehr viele Schlangen, Echsen und Schildkröten usw. haben hier in vielen Terrarien ihre Heimat

Der Eingang mit dem Foyer, an der Decke sieht man von unten in das Aquarium des Krokoparks
                                 [Bild: IMG_3178.jpg]



Ich fange mal gleich mit dem absoluten Highlight an.
Das 300 000 Liter umfassende Haibecken hat ca 1,3 Millionen Euro gekostet und wurde 2007 eröffnet.
Es streckt sich über 2 Stockwerke und ist 5,5m hoch
Für die notwendigen Stahlträger und die bis zu 12 cm dicken Glasscheiben mußte in die 2,5m dicke Betonausenwand ein ca. 1m breiter und 6 m hoher Schlitz geschnitten werden damit das Material überhaupt ins Haus gebracht werden konnte.
Dieser Schlitz (am Bild mit dem roten Pfeil gekennzeichnet) wird Scherzhaft Sparschweinschlitz genannt wegen den hohen Kosten des Beckens.
Hier ist auch das vorhin erwähnte Tropenhaus gut zu sehen
                         [Bild: IMG_1548.jpg]



Das gesamte Haibecken von oben fotografiert, Der Betonschlitz wurde nicht geschlossen und ist daher gut sichtbar (Bildmitte oben im Hintergrund)[Bild: IMG_1325.jpg]



Das Haibecken vom unteren Stockwerk aus gesehen
[Bild: IMG_1286.jpg]



vom oberen Stockwerk
[Bild: IMG_1300.jpg]


Die 3 Arten die dieses riesige Becken bewohnen
Schwarzspitzenhaie, bei der Erstbesetzung sind einige Haie vermutlich durch Stress gestorben.
[Bild: IMG_9050.jpg]



Die grüne Schildkröte "Puppi" die vor Jahrzehnten von einer privaten Halterin dem Zoo übergeben wurde
[Bild: IMG_1296.jpg]


Und ein Schwarm Fledermausfische
[Bild: IMG_1292.jpg]


Manche Räumlichkeiten sind natürlich alles andere als modern (sie stammen aus den 70/80 Jahren des vorigen Jahrhunderts Wink) man muß sich immer vor Augen halten man ist hier in einem Bunker.
Blick in die alten Aquariumräume
[Bild: IMG_3095.jpg]



[Bild: IMG_3091.jpg]



aber selbst diese älteren Becken überzeugen
[Bild: IMG_3094.jpg]



Die neueren Auqarien
[Bild: IMG_3076.jpg]



Einige Nahaufnahmen aus verschiedenen Aquarien.
Clownfisch in seiner Koralle
[Bild: IMG_1245.jpg]


Rotfeuerfisch
[Bild: IMG_500.jpg]



[Bild: IMG_3134.jpg]



Aquarium in Arbeit
[Bild: IMG_1480.jpg]



und so sieht es fertig aus
[Bild: IMG_3090.jpg]



Das zweitgrößte Becken im Haus fasst immer noch 100 000 Liter Wasser hier werden unter anderem Hammerhaie gehalten
[Bild: IMG_3168.jpg]



Das Bild ist schon stark bearbeitet weil das Becken sehr finster ist.
[Bild: IMG_1429.jpg]



Jetzt sind wir auf der Dachterasse wo früher die Flakkanonen gestanden haben
[Bild: IMG_3106.jpg]



Man hat von hier oben Ausblick in alle 4 Himmelsrichtungen z.B zum Stefansdom und Riesenrad den 2 bekanntesten Wahrzeichen Wiens
[Bild: IMG_3111.jpg]



Auf den Stiegenaufgängen (Aufzug gibts natürlich auch) erfährt man einiges über die Flaktürme Wiens und ihre Geschichte
[Bild: IMG_3161.jpg]






Wir wechseln in das kleine aber feine Tropenhaus das außen an der Fassade hängt (siehe Bild 3 links)
                        [Bild: tropenhaus.jpg]



Tierschilder sind im Tropenhaus sehr einfach aber informativ gehalten
                                   [Bild: IMG_1451.jpg]



                                   [Bild: IMG_1469.jpg]


Hier trifft man verschiedenste Schildkrötenarten zu Lande und zu Wasser an, wie die Köhlerschildkröte, verschiedene Singvögel aber auch größeres Gefieder
[Bild: IMG_1399.jpg]



Aber auch verschiedene Frösche wohnen hier in Terrarien
[Bild: IMG_3160.jpg]


Wir verlassen das Tropenhaus und wechseln direkt über auf die andere Hausseite in die Krokodilslagune über dem Foyer die leider nur von oben zu besichtigen ist. Hier stehen wir auf der Terasse und blicken hinunter.
[Bild: IMG_1448.jpg]



andere Sicht, als Geländer dient...
[Bild: IMG_3087.jpg]



...eine Ameisenstraße
[Bild: IMG_3144.jpg]




Der Krokopark, hier leben ein Breitschnauzenkaiman und ein Stumpfkrokodil
[Bild: IMG_3079.jpg]



Hier begegnet uns ein ziemlich zutraulicher Südlicher Gelbschnabeltoko
[Bild: IMG_1413.jpg]



Nach dem verlassen des Krokoparks wechsel zu den Terrarien
[Bild: IMG_1486.jpg]



[Bild: IMG_3075.jpg]



[Bild: IMG_3073.jpg]



Ein Blick hinter die Kulissen
[Bild: IMG_3096.jpg]



Hier sieht man auch noch ein paar ältere Terrarien
[Bild: IMG_3072.jpg]



[Bild: IMG_1498.jpg]


Und ein paar verschiedene Aufnahmen
[Bild: IMG_1355.jpg]



[Bild: Gruene-Wasseragame[1].jpg]



[Bild: IMG_1361.jpg]


[Bild: IMG_9511i.jpg]

  

 








 

Ich habe hier nur einen kleinen Teil der Becken abgelichtet. Ein interessierter Besucher/in sollte 3-5 Stunden für einen Besuch einplanen

 nach oben
 zum Fazit